Werde Teil der Geschichte

7. April 2019 (von Daniel Panton)

Die Bibel sagt uns, dass Satan der Herrscher der Welt ist, in der wir leben. Er schläft nicht, macht keinen Urlaub und hält sich nicht an die Spielregeln. Er spricht nie die Wahrheit und seine ultimative Mission besteht darin zu töten, zu stehlen und zu zerstören. Falls du die letzten Nachrichten nicht mitbekommen hast – er macht einen großartigen Job. Für die meisten Menschen ist die Welt derzeit ein hoffnungsloser Ort und ein großer Teil der Menschheit steckt fest in Zerbrochenheit. 

„Die Pforten des Totenreiches werden die Gemeinde nicht überwältigen.“

Jesus

Doch die Geschichte ist noch nicht vorbei… Jesus kam in die zerbrochene Welt, in der wir leben, um einen Ausweg zurück in Gottes perfekten Plan zu schaffen! Durch das Vergießen seines Blutes gibt es Hoffnung für die Menschheit. Denn jeder, der von seinen Sünden umkehrt und seinen Glauben allein auf Jesus Christus setzt, wird Vergebung und ewiges Leben bereitgestellt. 

Aber ist das schon alles? Lebt diese neue Schöpfung ihr Leben einfach so weiter, bis Jesus wieder kommt? Jesus gibt uns das Privileg, seine Botschafter zu sein und er sendet uns direkt zurück in die zerbrochene Welt, aus der er uns errettet hat. Seine Gemeinde ist das Licht der Welt und Jesus sagt uns, dass wir eine Stadt auf einem Berg sind, die nicht verborgen bleiben kann! 

Am letzten Wochenende hatte das Kyrios-Team das großartige Privileg, die Evangeliumsgemeinde in Wien im fünffältigen Dienst auszustatten und zu trainieren. Die 20 Teilnehmer waren sehr hungrig und freuten sich, mehr darüber zu lernen, dass Jesus seiner Gemeinde spezielle Gaben (Menschen) schenkte, die durch Apostel, Propheten, Evangelisten, Hirten und Lehrer ausgelebt werden, damit die Einheit und Reife der Gemeinde zunehmen kann. 

Nate, Rebecca und Danny durften die Gemeinde auf eine abenteuerliche Reise durch den 5-fältigen Dienst Workshop mitnehmen, welche zu massiven Durchbrüchen, sowohl individuell als auch für die gesamte Gemeinde, führte. Es war eine positiv demütigende Erfahrung zu Pastoren, Ältesten, Diakone und dem gesamten Leib zu sprechen, da die meisten Teilnehmer um einiges älter waren als wir. Dennoch waren alle unglaublich motiviert zu lernen und zu wachsen!

Es ist wichtig, dass alle fünf Bereiche im Leib Christi und in der Ortsgemeinde aktiv sind und anerkannt werden, weil…
… Jesus in seinem Leben alles vereint hat und wir dazu berufen sind, ihm ähnlicher zu werden.

Workshop-Teilnehmer

Mit der Zeit durften wir beobachten, wie Vielen ein Licht aufging und sie belebt wurden, während das Gelernte in verschiedenen Übungen in Kleingruppen praktiziert wurde. In der Apostolischen Übung wurde jeder Gruppe die Aufgabe erteilt einen neuen Dienst aus dem Boden zu stampfen, in den der ganze Leib einsteigen könnte, mit 500 hypothetischen Euros und drei Monaten Zeit. Es war sehr inspirierend zu sehen, wie leidenschaftlich und kreativ jede Gruppe ihre Ideen präsentierte. Eine Gruppe hatte die Idee von einem Dienst mit dem Namen „Offene Tür“, der sich der Einsamkeit verschiedener Personengruppen in Wien widmen sollte. Sie hatten die Idee, jedes Monat ein Gebäude zu mieten, dass eine „offene Tür“ für jede/n hat, der/die andere Menschen treffen wollen. Das Ziel bestand darin, dass die Gemeinde das ganze im Gebet trägt und Beziehungen baut, damit Menschen mit der frohen Botschaft erreicht werden können! Wir beten, dass Ideen wie diese zum Leben kommen und das Jesus seine Gemeinde mobilisiert, auch, und gerade wenn, der Workshop vorbei ist. 

Was ich von diesem Workshop mitnehme, ist, dass ich Gott und der Gemeinde dienen mit dem, was ich habe, dienen möchte.

Workshop-Teilnehmerin

Ich glaube mehr als jemals zuvor, dass die Gemeinde aufstehen muss, um dem Feind entgegenzustehen. Wenn wir Veränderung sehen wollen, dann muss diese in uns beginnen. Menschen müssen verstehen, dass sie einsteigen können in die Geschichte, die Gott schreibt. Das beginnt damit, dass jedes Glied des Körpers zusammen in SEINER/IHRER Berufung arbeitet.

Bitte betet mit für diese Gemeinde in Wien, während sie weiterhin herausfinden, wer sie sind in Christus und hinein marschieren in das Territorium des Feindes, um zurückzuholen, was Jesus gehört!